07 Dez

Das war’s mit der Formel 1 Saison 2019

Formel 1 Fan seit 1994, war die Saison 2019 die 26. Saison, die ich miterleben durfte. Krass, wenn man das so schreibt, was einem auch zeigt, wie alt man geworden ist und wie schnell die Zeit vergeht. Aber ja, viel Zeit ist vergangen und die Formel 1 hat sich stark verändert. Und auch 2019 hat ein Mann nach Belieben dominiert: Lewis Hamilton. Keine Ahnung, ob sich jemand nächstes Jahr dem Briten in den Weg stellen kann, damit er Schumias Rekord nicht knackt, gegen Lewis scheint aktuell kein Kraut gewachsen. Auch wenn es am Anfang der Saison aussah, als könnte Team Kollege Bottas etwas gegen ihn ausrichten, liess Hamilton alle links und rechts liegen. Akzente wurden einige gesetzt, leider nicht konstant genug von den selben Leuten. War es noch zu Saison Beginn Bottas, der den Ton angab, wurde dieser dann von Verstappen und dieser wiederum von Leclerc abgelöst. Hamilton hingegen lieferte konstant durch die Saison hinweg ab und konnte ohne Überraschung seinen 6. WM Titel mit nach Hause nehmen. Fast ein wenig gelangweilt wirkt er schon, weswegen ich es für durchaus wahrscheinlich halte, dass er sich das Abenteuer Ferrari geben würde. Denn die Genugtuung mit Ferrari einen WM Titel zu holen dürfte umso größer sein, nachdem Namen wie Alonso und Vettel daran gescheitert sind. Aber ja, schauen wir mal wie sich das Feld nach der 2020 Saison neu vermischen wird. Der Fahrermarkt wird hier definitiv stark in Bewegung sein!

Anyway.. hier noch eine kleine Abschluss Montage der Formel 1 Saison 2019. Wir sehen uns dann 2020 in Australien wieder!

21 Okt

Gemini Man mit Bauchlandung an den Kinokassen

Nachdem Will Smith mit Aladdin einen der Sommer Blockbuster auf seiner Habensseite verbuchen konnte, habe ich mir eigentlich gedacht, dass Big Willie zurück an der Spitze von Hollywood ist. Mit einem erfolgreichen Youtube Kanal und anderen Social Media Auftritten hat sich der einstige Hollywood Stern hart zurückgekämpft aber jetzt kam doch wieder der Dämpfer. Denn mit Gemini Man kam eine ernüchternde Bauchlandung an den Kinokassen!

Im Vergleich zur Vorwoche brachen die Einnahmen für Gemini Ma um satte 59 Prozent ein, sodass am zweiten Wochenende nur noch 8,5 Millionnen Dollar in die Kino-Kassen kamen. Was sehr sehr wenig ist für die zweite Woche. Bei Kosten von 138 Millionen Dollar (exklusive der Werbekosten) sieht es fast so aus, dass ein Verlust von mehr als 75 Millionen Dollar droht. Was ein ziemliches Debakel ist! Damit droht dem Studio Paramount Pictures ein großer finanzieller Rückschlag und Will Smith ein weiterer schwarzer Fleck auf seiner nicht mehr ganz so weißen Weste.

Man sieht, Hollywood ist ein hartes Plaster und selbst die einstige Kino Ikone Will Smith tut sich schwer hier wieder Anschluss zu finden. Die Tage, wo die Leute wegen den Namen Will Smith ins Kino gingen, dürften definitiv vorbei sein, mal sehen, wie es Bad Boys 3 ergehen wird. Wenn das Ding auch floppt, wird es schwer für den einstigen Prince von Bel Aire werden!

08 Sep

Charles Leclerc gewinnt den GP von Italien

Oha, nachdem Charles Leclerc bereits den GP von Belgien vor einer Woche gewann und damals wegen des tödlichen Unfalls seines Fahrerkollegen nicht wirklich feiern durfte, gibt es diesmal keine Ausreden, warum nicht kräftig gefeiert werden sollte. Denn Charles Leclerc feiert nicht nur seinen zweiten Sieg in seiner noch sehr jungen Formel 1 Karriere, nein er schenkt den begeisterten Tifosi den ersten Monza GP Sieg seit 2010! Ganz 9 Jahre mussten die Tifosi andere Teams beim Siegen zusehen, heute erlöst sie Charles Leclerc von ihren „Leiden“.

Der Sieg heute in Monza war wirklich mehr als verdient, gekonnt hielt Charles Leclerc die Mercedes Fahrer Lewis Hamilton und Valtteri Bottas in Schach, auch wenn er dafür ein wenig in die Trickkiste greifen musste. War aber ein erfolgreicher Tanz am Limit für Leclerc und er dürfte sich mit diesem Sieg endgültig in die Herzen der Tifosi gefahren haben.

Des einen Freud.. des anderen Leid.. auf der anderen Seite möchte man nicht in der Haut von Sebastian Vettel stecken. Einst selbst das junge Wunderkind, ist er heute bereits das ausrangierte Auslaufmodell, welches sicher von einem Patzer in den nächsten wuselt. In den letzten Jahren hat Vettel stark abgebaut, von der alten Dominanz und Kaltblütigkeit, die er als junger Fahrer an den Start brachte, ist wenig zu sehen. Mittlerweile ist er ganz offensichtlich zum Nummer 2 Fahrer degradiert worden, mehr als eine weitere Saison wird sich Vettel mit Charles Leclerc bestimmt nicht antun. Oder was meint ihr?