13 Okt

Natürliche Grippeschutzimpfung?

Zurzeit gehen die Wogen wieder hoch, was das Impfen gegen die Grippe angeht. Ich muss euch ehrlich gestehen, dass ich auch kein Fan von Grippeimpfungen und generell zuvielen Medikamenten bin. Ich denke mir, dass es auch einen natürlichen Weg geben muss, um den Körper beim Bekämpfen von Krankheiten zu unterstützen. Weil das auch eine Art „Training“ für den Körper ist und man ihm mit übermässigen Konsum von Medikamenten eigentlich keinen Gefallen tut und man den Heilungsprozess nur künstlich abkürzt. Und sich dann im Endeffekt selber nichts Gutes tut und in Folge dessen noch anfälliger wird, was Krankheiten und Krankheitserreger angeht.

Auf Facebook bin ich über dieses Foto hier gestolpert, welches den „ursprünglichen“ bzw natürlichen Schutz gegen Grippewellen zeigen soll:

Quelle: https://www.facebook.com/docjones/

Knoblauch, Zwiebeln, Ginseng Wurzeln, Cayenne Pfeffer, Grüne Zwiebeln, Kurkuma und Ingwer werden hier angeführt. Bis auf Kurkuma habe ich auch alles zu Hause und versuche dies so oft wie möglich passend in meinen Speiseplan einzubauen. Was ich auch wo gelesen habe ist (bzw glaube ich Mika mir mal erzählt hat), dass Kimchi (ein scharfes Kraut aus Südkorea) ein tolles Superfood sein soll, was voll gepackt mit Vitaminen und wertvollen Inhaltsstoffen sein soll. Leider ist es nicht so einfach an Kimchi, vor allem gutes Kimchi zu kommen, weswegen ich das nicht so häufig essen kann. Aber ich bin immer am Schauen, wenn es mal wo Kimchi zu kaufen gibt.

Wie handhabt ihr das mit der aktuellen Grippewelle? Lässt ihr euch extra impfen? Oder vertraut ihr auch auf natürliche Hilfsmittel wie eben Ginseng, Knoblauch, Ingwer und Co? Lasst uns hier ein paar Hausmittel und Rezepte austauschen, wenn möglich!